Die Bettfrage – Wo wird Dein Baby schlafen?

Babyzimmereinrichtung

Hand aufs Herz: Es gibt vermutlich wenige Dinge, die noch mehr Spaß machen. Wir lieben es, als werdende Mutter das Kinderzimmer zu dekorieren, Farben und Möbel auszuwählen, alles optimal für unser geliebte Baby anzuordnen und sogar kleine Figuren für das Fenster auszuschneiden. Dabei stellen wir uns bereits vor, wie wir mit unseren Kleinen auf der Krabbeldecke kuscheln und sie abends zufrieden in ihre Bettchen legen, sie mit einem Lächeln ihre Äugelein schließen und wir glücklich aus dem Zimmer schleichen, um selbst für hoffentlich zwei Stunden Schlaf zu finden. Die Realität ist jedoch etwas anders. Denn ganz gleich wie schön du das Zimmer auch gestaltet hast und wie viel Liebe du hineingesteckt hast, die ersten 6 Monate wird dein Neugeborenes höchstwahrscheinlich in deinem Zimmer oder sogar in deinem Bett schlafen. Und weißt Du was? Das ist absolut in Ordnung.

Warum dein Baby nachts bei dir schlafen sollte

Viele Gesundheitsorganisationen befürworten sogar, dass dein Engel die erste Zeit in deiner Nähe schläft. Es gibt dir und auch deinem Kleinen ein Gefühl von Sicherheit und sollte etwas passieren, bist du direkt bei ihm. Und sind wir ehrlich, dann wissen wir, dass unser Neugeborenes zwei- bis sechsmal in der Nacht gefüttert werden möchte, unabhängig ob mit der Brust oder der Flasche.

Da ist es einfach bequemer, wenn du nicht durchs Haus laufen musst, sondern nur einmal aus dem Bett aufstehst und genauso schnell auch wieder im Bett liegst. Wir tun alles für unseren Schützling und wir tun es gerne, da ist es vollkommen in Ordnung, wenn du dir die Bequemlichkeit gönnst.

In der ersten Zeit, vor allem wenn wir das erste Mal Eltern werden, sind wir darauf programmiert bei jedem kleinsten Geräusch wach zu werden und zu prüfen, ob unser Kleines noch atmet und ob die Füße nicht zu kalt sind. Vermutlich genauso oft lieben wir es, einfach zuzuschauen, wie unser kleiner Engel schläft. Und dafür ist es einfach praktisch, dass er direkt neben uns in einem kleinen Bett schläft.

Gestalte auch dein Schlafzimmer neu

Also nutze die Chance, auch dein Schlafzimmer neu gestalten zu dürfen, sodass du und dein Baby sich wohl fühlen. Versuche dabei störende Geräusche und Licht zu entfernen, sodass ihr beide einen gesunden Schlaf bekommt.

Es wird garantiert die Zeit kommen, da wird dein Baby in seinem eigenen Zimmer und Bettchen schlafen. Bis dahin schätze die Bequemlichkeit, nicht weit laufen zu müssen und genieße die Nähe deines Kindes auch während der Nacht.

Weiterlesen

Warum Pucken - Das solltest du wirklich wissen

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.